Das Sprichwort Alles Gute kommt von oben – es gilt nicht wirklich für Autos und Motorräder. Schnee, Wind, Hagel, Vogelkot und Regen sind für ihre Besitzer alles andere als gut. Um ihre Schätzchen vor diesen Gefahren zu schützen, bauen viele Hausbesitzer eine Garage oder in jüngster Zeit einen Carport. Ein Carport ist billiger, kann selbst gebaut werden und bietet viele weitere Vorteile.

Garagen sind eigentlich viel teurer als ein Carport. Aber es gibt einen Grund dafür. Die  Garage schützt das Auto in vielerlei Hinsicht, einschließlich Vandalismus, Diebstahl und Marder. Darüber hinaus wird die Garage oft als Mehrzweckraum genutzt, in dem Autoreifen, Autopflegeprodukte und Fahrräder gelagert werden. Im Sommer kann man sogar die eine oder andere Party in der Garage feiern. Mit diesen Vorteilen sollte die Entscheidung klar sein, oder? Es ist natürlich nicht so einfach. Die Garagen haben ihre Vorteile, aber das bedeutet nicht, dass sie dem überdachten Parkplatz, der deutlich günstigeren Außeneinrichtung, weit überlegen sind. Und viele Verbraucher haben die Vorteile eines Carports erkannt und entscheiden sich zunehmend für ihn.

Die Funktion des Carports – Wetterschutz!

Es klingt paradox, aber es ist wahr. Das Carport kann das Auto in einem bestimmten Fall besser schützen, als eine Garage. Wenn Sie Ihr nasses Fahrzeug nach einer Fahrt durch die Nässe unter dem überdachten Parkplatz abstellen, hat das den Vorteil, dass die Feuchtigkeit ungehindert nach außen abgeleitet wird. Das Auto trocknet schneller und ist gut gegen Rost geschützt. Natürlich schützt das Fahrzeug auch in allen anderen Situationen vor Regen, Schnee, Eis, Hagel und Vogelkot. Und gerade der Schutz vor diesen Schäden ist wichtig, um Rost zu vermeiden.

Die in Deutschland lebenden Menschen haben gerade einen schneefreien Winter erlebt. Am Morgen musst du sehr früh aufstehen und das Auto von Eisbefreien, wenn es nicht unter einem Dach steht. Die dahinter stehende Logik wird als Strahlungsgleichgewicht bezeichnet. Wenn sich zwei Körper in einer geraden Linie befinden, wird die Temperatur durch einen Strahlungsaustausch ausgetauscht. Die Windschutzscheibe ist dem kalten Himmel ausgeliefert und friert ein, wenn sich das Auto im Freien befindet. Ist es jedoch sehr kalt, dann können auch Autoscheiben zufrieren, auch wenn das Auto unter dem Carport steht.

Der Kostenfaktor

Fertige Carport-Bausätze, die im Handel erhältlich sind, können auch Heimwerker mit etwas Know-how aufbauen. Im Garagenbereich gibt es Modelle, die innerhalb weniger Stunden gebaut werden, Komfort bieten und preislich überzeugen. Dabei sollten Interessierte berücksichtigen, wie groß ihr Budget ist. Diese Fragen lassen sich mit einem Carportrechner leicht lösen. Mit nur wenigen Sekunden haben Interessierte die Möglichkeit das eigene Carport einfach zusammenzustellen und berechnen zu lassen, wie teuer es ist. Es gibt sowohl günstige Budgetversionen als auch Luxusmodelle mit ausgefallenen Designs und hoher Qualität.

Abgrenzung zur vollwertigen Garage

In den letzten Jahren haben sich die Übergänge zwischen Carports und Garagen zunehmend verwischt. Grundsätzlich sind Carports dadurch gekennzeichnet, dass die Einfahrt offen ist und nicht durch ein Tor geschlossen wird. Dies ist praktisch das einzige Kriterium, das existiert. Die anderen drei Seiten können geöffnet oder geschlossen werden. Und ein dreiwandiger Carport ist einer Garage schon recht ähnlich. Vollständig geöffnete Carports haben fast nichts mit einer Garage, mehr mit einer Terrassenüberdachung gemeinsam. Sie bestehen aus vier Pfosten (Balken) und einem Dach.

Das Dach hat viele Unterschiede: Einfache Modelle haben ein Flachdach. Dies erfüllt seinen Zweck und kostet aufgrund seiner Einfachheit nicht viel Geld. In Regionen mit starkem Schneefall kann das Flachdach jedoch ein Problem darstellen, wenn es unter dem enormen Gewicht zusammenbricht.

Als Alternative zum Flachdach gibt es jede Menge an Schrägdächern. Sie sind aus dem Wohnungsbau bekannt, da fast jedes Haus ein spitzes Steildach hat. Ein solches Dach wirkt attraktiver als das klassische Flachdach und reduzieren die oben genannten Probleme bei Schneefall.

Die Vorteile auf einen Blick

Das sind die Vorteile eines Carports im Überblick:

  • Schützt das Auto oder Motorrad vor Niederschlägen
  • Das Fahrzeug ist gegen Rost und Korrosion geschützt
  • Im Winter müssen Autobesitzer ihre Fahrzeuge nicht freikratzen
  • Carports sind aus verschiedenen Materialien erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.