Der Vinylboden macht altbekannten Bodenbelägen wie Laminat die Position am Olymp der Fußböden mehr und mehr streitig. Mit zahlreichen Vorteilen in Sachen Raumkomfort, Verlegung und Alltagstauglichkeit eignet sich ein Klick-Vinyl für die verschiedensten Bereiche. Und auch in puncto Design kann der zeitgemäße Boden bestechen. Um den Vinylboden im Dielen- und Fliesen-Format von der Meterware abzugrenzen, wird dieser heute auch als Designboden bezeichnet. Und das aus gutem Grund, denn die Hersteller setzen auf innovative Technologien, um natürliche Strukturen authentisch nachzuempfinden und modernste Dekore zu kreieren.

Die Vorteile von Klick-Vinyl auf einen Blick

Neben der einfachen Verlegung kann ein Klick-Vinylboden durch viele positive Eigenschaften punkten. Entgegen veralteter Vorurteile setzen Hersteller heute auf den Einsatz gesundheitlich unbedenklicher Weichmacher und legen Wert auf emissionsarme Böden für gesundes Wohnen. Die Vorteile von Klick-Vinyl sind umfassend. So gelten Vinylböden wegen ihrer geringen Aufbauhöhe als sehr renovierungsfreundlich, da Türen meist nicht abgeschliffen werden müssen.

Viele Klick-Vinylböden können ohne Probleme in Badezimmer und Küche verlegt werden. Sie verfügen in der Regel über eine Oberflächenvergütung, die sie sehr pflegeleicht und unempfindlich macht. Da es sich hier zudem um einen elastischen Boden handelt, ist Klick-Vinyl deutlich strapazierfähiger als ein Laminatboden und kann den Trittschall sowie andere Geräusche minimieren. Ein Beliebtheitsfaktor liegt jedoch in der großen Designauswahl, die zur Realisierung individueller Wohnkonzepte einlädt.

Hersteller setzen auf die Nachempfindung einzigartiger Strukturen

Vor allem das Klick-Vinyl in Holzoptik findet mehr und mehr Einzug in unsere Räume. Um die unikalen Strukturen der Natur besonders authentisch nachzuempfinden, setzen die Hersteller auf innovative Technologien und besondere Produktionsverfahren. So rahmt die sogenannt V-Fuge die Vinyl-Dielen zum Beispiel ein und hebt die natürliche Struktur plastisch hervor.

Beim Synchronprägeverfahren wird versucht, Besonderheiten des jeweiligen Holzes wie Astlöcher und Maserungen sehr realistisch zu imitieren. Auch auf die Haptik wird großen Wert legt. Zusätzlich wird mit Matt- und Glatt-Effekten gespielt, um einen sehr naturrealistischen Vinyl-Holzboden zu kreieren. Neben dem beliebten Eichen-Vinyl finden wir hier auch moderne Pinien-Design, rustikale Nussbaum-Dekore oder Ahorn-Dielen. Um dem Klick-Vinyl den Look eines echten Holzbodens zu verpassen, werden auch Parkett-Verarbeitungen wie Bürstung, Kalkung oder Räucherungen imitiert.

Von der Natur Skandinaviens inspiriert

Der skandinavische Stil ist aus Designerkreisen nicht mehr wegzudenken. Auch Klick-Vinyl eignet sich wunderbar für die Gestaltung von Räumen im Scandi Style. Wählen Sie hierfür zum Beispiel ein kühles Dekor in weißen Nuancen oder ein Eichen-Vinyl im natürlich-schlichten Look. Gerade die dezenteren Designs ohne viele Maserungen eignen sich hervorragend für die Gestaltung eines skandinavischen Interieurs mit minimalistischen Wohnaccessoires, Designermöbeln und einer Farbgebung in Weiß und Grau. Die angenehme Raumakustik spiegelt hierbei das gemütliche nordische Flair wider.

Natürlich schöne Raumgestaltung im Landhausstil

Auch für den Landhausstil lässt sich ein Klick-Vinyl ideal einsetzen. Viele der Designböden sind als großformatige Landhausdielen in Eichenoptik erhältlich und finden gerne einen Platz in der modernen Landhausküche. Wer ein paar urige Akzente bevorzugt, kann zu Designs mit dezentem Vintage-Einschlag greifen. Ein Klick-Vinyl in Nussbaum-Optik hingegen bringt eine edle dunkle Farbgebung mit sich, die man sich für neobarocke oder sehr klassische Wohnkonzepte zu Nutze machen kann.

Klick-Vinyl für zeitgemäße Wohnideen

Nicht nur in Sachen Holzdekor hat sich beim Klick-Vinyl in den letzten Jahren so einiges getan. Vinylboden findet man zumeist nicht nur im Plankenformat, sondern auch als Klick-Vinyl-Fliesen. Diese zeigen meist ein Steindekor, das wahlweise sehr natürlich oder urban geprägt ist. Als besonders beliebt erweisen sich immer wieder Betonböden in allen erdenklichen Grauschattierungen.

Ein Klick-Vinyl in Betonoptik ohne Fugen wirkt sehr modern und lädt zur Gestaltung von Küchen mit industriellem Charme ein. Aber auch über den Industrielook hinaus finden die Beton-Fliesen gerne einen Platz in Interieurs, bei denen auf eine zeitgemäße Gestaltung Wert gelegt wird. Der besondere Vorteil im Gegensatz zu echten Bodenfliesen: das Klick-Vinyl ist angenehm warm und erzeugt keine Hohlgeräusche.

Mit Retro-Fliesen besondere Wohntrends umsetzen

Besonderes Highlight der Vinylböden sind die zahlreichen Retro-Dekore. Hier finden sich vor allem Klick-Vinyl-Fliesen, die an Fliesenböden alter Jugendstilvillen erinnern. Die an Keramikfliesen erinnernden Designs werden gerne für die Küche eingesetzt, können aber zum Teil auch ideal mit anderen Dekoren derselben Kollektion kombiniert werden, um zum Beispiel Wohn- und Essecke voneinander abzugrenzen. Viele der Retro-Vinylböden kommen in einer bläulichen Farbpalette daher, die gerade in Kombination mit skandinavischen Möbeln sehr modern wirkt. Ein dezenter Used Look verstärkt hingegen den nostalgischen Charme der Böden.

Auch für mediterrane Wohnideen eine gute Wahl

Klick-Vinyl-Fliesen erhalten Sie nicht nur im angesagten Retro- oder Beton-Look. Auch Naturstein-Designs ziehen gerne in unseren Räumlichkeiten ein und erfreuen uns hier mit authentisch mediterranem Charme. Sehr elegant wirkt Klick-Vinyl in Marmoroptik, das vermehrt in einer stilvoll weiß-grauen Farbgebung auftritt. Für ein wenig südländisches Flair eignet sich vor allem Travertin-Vinylboden in einer angenehm crèmigen Farbpalette. Eine Symbiose aus Noblesse und Zeitgeist bilden Schiefer-Designs, die in Anthrazit eine trendige Alternative zu echtem Naturstein bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.