Die Küche ist mittlerweile nicht nur der Ort an dem Essen zubereitet wird, sie wird immer mehr zum Treffpunkt der ganzen Familie. Trotz der schnelllebigen Zeit wird sich intensiver mit dem Kochen beschäftigt, ständig werden neue Rezepte ausgetestet und alle helfen mit. Das Aufräumen und Putzen danach ist jedoch eine unbeliebte Begleiterscheinung, besonders bei der Neuplanung oder Umgestaltung der Küche wird auf eine pflegeleichte Einrichtung Wert gelegt. Die Rückwand der Küche soll leicht zu reinigen sein, Design und Funktionalität spielen eine große Rolle.

Klassische Fliesen

Besonders verbreitet ist der klassische Fliesenspiegel an der Rückwand der Küche, diese Variante hat sich über die Jahre bewährt, die Wand wird zuversichtlich vor Spritzern vom Herd geschützt. Auch in modernen Küchen finden Fliesen heute noch einen Platz, jedoch hat sich die Farbe und Form geändert, die Gestaltung wird moderner und zeitloser. Neben Keramik sind viele Fliesen auch aus anderen Werkstoffen, wie Naturstein oder Glas, und fügen sich so ideal in die Gestaltung des Hauses. Fliesen lassen sich mit einem milden Reiniger und einem Putzlappen schnell und rückstandslos reinigen, jedoch benötigen die Fugen der Fliesen etwas mehr Aufmerksamkeit bei der Reinigung. Hier besteht die Möglichkeit größere Fliesen zu verwenden, um weniger Fugen reinigen zu müssen, ganz ohne geht es aber nicht. Sollte trotz der Unempfindlichkeit eine der Fliesen zu Bruch gehen so lässt sich diese nicht ohne Aufwand tauschen.

Fugenlose Rückwände

Fugenlose Optionen für die Rückwand der Küche sind beispielsweise aus Plexiglas und lassen sich ebenso leicht reinigen. Plexiglas kann in verschiedensten Farben oder auch dem eigenen Wunschmotiv bestellt werden, dank dieser Flexibilität fügt sie sich so optimal in die eigene Küche ein. Glasrückwände aus Sicherheitsglas oder Plexiglas sind jedoch empfindlich für Kratzer und besonders starke Hitze, dies muss bei der Planung berücksichtigt werden.

Rückwände aus natürlichen Materialien

Für einen warmen und gemütlichen Charme in der Küche sorgen Rückwände aus Holz oder aus Laminat. Diese Rückwand aus Spanplatten oder auch Echtholz muss zwingend eine versiegelte Oberfläche besitzen, um die Hygiene in der Küche zu gewährleisten. Nach dieser Versiegelung ist das Material robust und fugenlos, es lässt sich leicht reinigen. Holz ist jedoch eine hochpreisige Option und sehr pflegeintensiv, nur durch richtige Pflege behält es auf Dauer seine Optik.

Natursteine geben der Küche ebenfalls ein natürliches Design, benötigen jedoch genauso viel Pflege wie Holz. Auch hier empfiehlt sich eine spezielle Versiegelung, um die Rückwand vor Öl und Säure zu schützen und die Langlebigkeit zu gewährleisten. Solche Steine können fugenlos oder in einer anderen gewünschten Form verlegt werden, so gestaltet sich die Küchenrückwand individuell. Naturstein ist hochpreisig, wirkt jedoch edel und bietet die benötigte Hygiene bei der Zubereitung des Essens, beim Kochen mit säurehaltigen Lebensmitteln ist Vorsicht geboten, da diese Steine anfällig für Verfärbungen sind. Eine günstigere und pflegeleichtere Variante ist Kunststein, dieser ähnelt echtem Naturstein, bietet jedoch mehr Spielraum bei der persönlichen Gestaltung.

Moderne Gestaltung der Küchenrückwand

Bei der Neugestaltung oder Sanierung einer Küche können auch ausgefallenere Materialen und Farben verwendet werden. Mit Rückwänden aus Aluminium oder Edelstahl verleiht man der Räumlichkeit einen industriellen und modernen Charme, zugleich bietet dieser Werkstoff gute Hygiene und ist pflegeleicht. Auf fofela.de sind verschiedene, außergewöhnliche Designs zu finden, um die Küche nach eigenem Geschmack mit einem fugenlosen Design zu verschönern. Ob Fliesenoptik, Uni-Farben oder verschiedene Designs, fofela.de bietet eine große Auswahl, passend zur Gestaltung der Küche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.