Oftmals möchte man gerne vermeiden, dass die Klimaanlage das Erscheinungsbild der Wohnung verschlechtert.

Allerdings gibt es die Tipps im Folgenden, wie man eine solche Klimaanlage gekonnt verstecken kann, ohne dass dies zu einer Beeinträchtigung der Funktion führt. Die Haushaltsgeräte können auf haushaltswelt.org schnell und unkompliziert verglichen werden.

Der Umgang mit hohen Temperaturen in Wohnungen

Jedes Jahr aufs Neue, wenn der Sommer in den Startlöchern steht, beziehungsweise die Hitze bei uns Einzug hält, ist ein deutlicher Verkaufsanstieg von Klimaanlagen zu erkennen. Vor allem gilt dies für Orte mit besonders hohen Temperaturen.

Leider ist oftmals keine große Auswahl gegeben, wenn es um den Ort der Installation geht. Nicht nur Raumheizgeräte und Heizgeräte, auch die Klimaanlagen können die komplette Ästhetik zerstören. Allerdings kein Grund zur Sorge: Es gibt einige einfache Lösungen und Möglichkeiten, um das Problem schnell zu lösen – ganz ohne komplizierte Planungen sowie ohne Verlust der Funktion. Heutzutage gibt es sogar Modelle mit interessanten Designs, um diese perfekt in die Wohnkultur integrieren zu können.

Fall Nummer 1: Klimagerät auf dem Boden

Einige Menschen bevorzugen eine tragbare Klimaanlage, welche auf dem Boden steht. Doch nimmt das Gerät in solchen Fällen auch viel Platz ein, obwohl es nur wenig in die Höhe ragt. Dies kann zur Folge haben, dass das Gerät das gesamte Dekorschema durcheinanderwirft. Deshalb versteckt man sie bestenfalls und verhindert somit, dass sie weiterhin ein großes Problem darstellt.

Da das Gerät rechteckig ist, kann ein Holzmöbelstück zur vollständigen Abdeckung genutzt werden. Jedoch ist auf eine vollständig feste Abdeckung zu verzichten, da diese den Luftstrom blockieren würde.

Das beste Material ist in diesem Sinne Holz, da es kleine Lücken aufweist und die Luft hierdurch strömen kann. Bei Holz handelt es sich nicht nur um ein einfaches sowie effektives Material – auch ist es gut für Dekorationen geeignet.

Fall Nummer 2: Hängende Klimaanlage an der Wand

Solche Klimaanlagen werden immer beliebter, zudem sie nicht so viel Platz wie beispielsweise die Bodeneinheiten einnehmen. Der Luftstrom kommt außerdem aus dem oberen Teil des Raums – ist aber somit auch leider aus fast jedem Winkel sichtbar.

Eine Idee ist auch hier die Abdeckung per Holzgehäuse. Wichtig ist hier ebenfalls, auf entsprechende Lücken für den Luftstrom zu achten.

Eine weitere Idee ist das Überstreichen der Klimaanlage, alternativ können auch Tapeten verwendet werden. Der Sinn: Die gleiche Farbe wie die Wand zu verwenden, sorgt für eine subtile Tarnung des Klimageräts.

Stattdessen kann natürlich auch ein Modell mit attraktivem, modernem und innovativem Design ausgewählt werden, welches die Lösung mit größtem Erfolg darstellt. Sinnvoll ist dies, wenn Wert darauf gelegt wird, dass das Gerät zum Stil des Hauses passt. Ebenso auch dann, wenn das Haus beziehungsweise die Wohnung einen zeitgemäßen oder minimalistischen Stil hat.

Keine der Lösungen gefällt?

Das Gerät kann alternativ direkt über der jeweiligen Tür angebracht werden. Dies ist üblicherweise der am wenigsten sichtbare Punkt im Raum und befindet sich zudem außerhalb der Sichtlinie.

Weitere Wege zum Verstecken

Am effizientesten sind die internen Lüftungskanäle beziehungsweise die sogenannten Belüftungsschächte. Oftmals befinden sich diese nahe der Zimmerdecke und geben Luft durch kleine Gitter ab. Die Größen können zwar recht unterschiedlich ausfallen, allerdings kann hiermit dennoch viel Platz gespart werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.