Bunt, bunter, 2023! Vorbei ist die Zeit von gedeckten Farben und verschnörkelten Accessoires – dieses Jahr darf es farblich in der Wohnung mal wieder so richtig knallen und Zurückhaltung ist fehl am Platz. Wir zeigen die schönsten Interieur-Trends, die sich oft mit nur wenigen Handgriffen umsetzen lassen, um der Wohnung neuen Pfiff zu verleihen.

Interior-Trend 1: Pflanzenpower

Zimmerpflanzen bringen gute Laune und Farbe in die Wohnung und können den Einrichtungsstil beeinflussen. An sich nichts Neues, allerdings rücken blühende Pflanzen in diesem Jahr in den Hintergrund. Stattdessen gilt: Vorhang auf für alles, was grün ist! Und zwar so richtig satt und moosig, was den Farbton angeht. 2023 verschönern Kakteen und Sukkulenten unsere Wohnungen. Davon holt man sich übrigens am besten gleich mehrere nach Hause, die man in unterschiedlichen Größen und verschiedenen Übertöpfen gruppiert aufstellt.

Interior-Trend 2: Farbrausch

Goodbye, zurückhaltende Eleganz! Auf Wiedersehen, gedeckte Farben! Was die Farbtöne für Wände, aber auch Textilien wie Kissen, Decken und Bettwäsche angeht, wird es 2023 ziemlich knallig. Wer nicht gleich die komplette Wohnung farblich verändern möchte, setzt auf einzelne, aber auffällige Akzente. Das können neue Kissenbezüge in warmen, gesättigten Farben sein, aber auch eine knallige Überdecke fürs Bett oder bunte Accessoires wie Vasen und Geschirr. Alles, was farblich Leben in die Bude bringt, liegt 2023 voll im Trend. In welcher Farbfamilie man sich orientiert oder ob man ganz unterschiedliche Töne miteinander kombinieren möchte, ist jedem selbst überlassen – Hauptsache, Farbe ist im Spiel.

Interior-Trend 3: Fotoerinnerungen

Was ganz sicher nie aus der Mode kommt, sind fotografisch festgehaltene Erinnerungen an besonders schöne Momente. Auch die Möglichkeit, sich Bilder seiner Liebsten auf den Schreibtisch zu stellen beziehungsweise an die Wand zu hängen, ist eine ungebrochene und wichtige Tradition. Neu ist aber, wie diese Fotografien präsentiert werden können: als Acrylglas Foto. Dabei handelt es sich um auf Acrylglas gedruckte Fotos, die mit einer grandiosen Tiefenwirkung und einer enormen Farbbrillanz begeistern. Sie sehen ganz ohne Rahmen toll aus und können in unterschiedlichen Größen bei verschiedenen Anbietern im Internet bestellt werden. So können ganz besondere Momente für die Ewigkeit festgehalten werden! Besonders im Trend liegt es, viele kleine Acrylglas Fotos an der Wand aufzuhängen.

Interiortrend 4: Vintagelook

Die Zeiten, dass jeder Raum in der Wohnung stilistisch perfekt mit den anderen Zimmern harmonieren muss, sind 2023 nun endgültig vorbei. Nicht ganz neu, aber wirklich absolut im Trend sind in diesem Jahr Vintage-Stücke, die jedem Zimmer eine ganz besondere Atmosphäre verleihen. Ein buntes Mischen der Stilrichtungen ist dabei absolut angesagt. Wie wäre es mit einer restaurierten, antiken Kommode im Flur, während eine alte Ladeneinrichtung die Küche bereichert und kräftige Leinentücher zu Gardinen, Kissenbezügen oder Bettwäsche umfunktioniert werden? Beim trendigen Vintagelook kann man seiner Fantasie wirklich freien Lauf lassen.

Interiortrend 5: Back to Nature

Wer sagt denn, dass eine trendige Einrichtung immer neu gekauft werden muss? Nicht nur, dass Nachhaltigkeit in allen Lebensbereichen immer mehr an Bedeutung gewinnt – es kann richtig Spaß machen, alte Möbelstücke, die vielleicht kleine, aber lieb gewonnene Macken haben, selber aufzuarbeiten beziehungsweise fachmännisch aufarbeiten zu lassen. Und falls es doch ein neuer Schrank oder ein neues Bett sein soll, steht die Anschaffung individueller Möbel ganz klar im Vordergrund. Statt vermeintlich billiger Stücke, die nur ein paar Jahre halten und aus umweltschädlichen Materialien hergestellt wurden, lohnt es sich, in natürliche Holzmöbel zu investieren – als Ausdruck eines bedachtsamen Luxus, der im Trend liegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.