Während der heißen Sommertage sucht jeder nach Schatten in der Nähe des Hauses, um die heißesten Tage zu überstehen. Der beste Weg, um im heimischen Garten Schatten zu bekommen, ist die Anpflanzung von Bäumen, die ausgewählte Bereiche perfekt beschatten und so einen angenehmen Platz zum Entspannen schaffen. Es ist nicht nur angenehm kühl, sondern dank des Grüns auch wunderschön. Für kleine Grundstücke gibt es Alternativen. Da Pflanzen und Bäume viel Platz beanspruchen, gibt es alternative Schattenspender, wie Sonnenschirme oder Sonnensegel von Schattenfinder, die einen großflächigen Schattenbereich erzeugen und dabei noch gut aussehen.

Bäume im heimischen Garten

Manche Menschen sind der Meinung, dass es sich nicht lohnt, große Bäume in den Garten zu pflanzen, da sie wertvollen Platz beanspruchen und viel Schatten auf das Grundstück bringen. Vergessen Sie nicht, dass die Vegetation gerade im Sommer besonders geschätzt wird, da sie auch an den heißesten Tagen einen angenehmen Platz zum Entspannen im Freien bietet. Wenn die Größe Ihres Grundstücks es jedoch nicht erlaubt, eine große Anzahl von Bäumen zu pflanzen, lohnt es sich, zumindest einen zu pflanzen. Außerdem lohnt es sich, die Bäume so früh wie möglich zu pflanzen, da sie langsam wachsen und es mehrere Jahre dauert, bis sie die gewünschte Höhe erreichen. Denken Sie daran, dass Bäume nicht nur Schatten für Ihr Grundstück spenden, sondern auch die Luft reinigen und die Luftfeuchtigkeit erhöhen können. Besonders empfehlenswert ist die Anpflanzung von Laubbäumen, die im Sommer einen natürlichen Schirm aus grünem Laub bilden und nicht nur Schatten im Garten spenden, sondern an der richtigen Stelle auch die Temperatur im Haus senken. Da sie im Winter ihre Blätter verlieren, nehmen sie den Pflanzen nicht die Sonne weg, die zu dieser Jahreszeit ohnehin nur spärlich vorhanden ist.

Welche Baumart soll ich wählen?

Bei der Auswahl von Schattenbäumen für den Garten ist es ratsam, Bäume zu wählen, die schnell wachsen und gleichzeitig nicht zu groß werden. Idealerweise sollten die von Ihnen ausgewählten Pflanzen durchbrochene Kronen haben, die sanftes Licht hindurchlassen. Für Schatten im Garten sind die folgenden Pflanzen ideal:

  • Pappelblättrige Birke – hat eine zarte Krone aus hellgrünen Blättern und schöne Rinde, die sie zu einem der schönsten Bäume machen. Ihr großer Vorteil sind ihre geringen Ansprüche und ihr gutes Wachstum auf praktisch jedem Substrat. Diejenigen, die sie besitzen, schätzen ihre positive Wirkung auf das Wohlbefinden, obwohl wir darauf hinweisen möchten, dass manche Menschen allergisch auf ihre Pollen reagieren können.
  • Dreidornige Gleditschie – wird etwa 6 bis maximal 10 m hoch. Seine Schönheit liegt in der malerisch verzweigten Krone, deren Blätter sich im Frühjahr intensiv gelb und im Sommer hellgrün färben. Die geringen Lebensraumansprüche des Baumes gelten als Vorteil.
  • Rote Kastanie – kann eine Höhe von bis zu 10 m erreichen. Die schöne Krone des Kastanienbaums wird durch die rosaroten Blüten hervorgehoben, die große Blütenstände bilden und bereits im Frühjahr erscheinen.
  • Trompetenbaum – erreicht eine Höhe von bis zu etwa 10 m. Sie zeichnet sich durch ihre schönen, großen, hellgrünen Blätter und weißen Blüten aus, die im Juli erscheinen. Doch das ist noch nicht alles: Am Ende des Sommers erscheinen auffällige Schoten an der Pflanze. Der Trompetenbaum ist kein anspruchsvoller Baum – sie wächst auch auf sandigen Böden gut.
  • Gewöhnliche Robinie – der Baum kann bis zu 10 m hoch werden. Er bildet eine malerische Krone, deren grün-gelbe Blätter im Juni mit weißen, duftenden Blüten bereichert werden. Hinzu kommt, dass er keine besonderen Anforderungen stellt und vor allem trockenheitsresistent ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.