Für viele Menschen gibt es kaum eine bessere Erholung vom stressigen Alltag als eine Nacht in einem luxuriösen Hotel zu verbringen. Um die bestmögliche Entspannung für ihre Gäste zu gewährleisten, setzen heutzutage viele Hotels auf eine Kombination von Vintage-Möbeln und modernen Einrichtungselementen – so verleihen sie ihren Hotelzimmern schließlich eine ganz persönliche Note.

Allerdings muss auch zuhause keinesfalls auf die einladende und gemütliche Hotelatmosphäre verzichtet werden. Einige Dinge können sich von Hotels auch für die eigenen vier Wände abgeschaut werden – schließlich wissen Hotelmöbel-Ausstatter ganz genau, worauf es für den höchstmöglichen Wohlfühlcharakter ankommt.

Boxspringbetten für entspannte Nachtruhe

Es gibt durchaus einen Grund dafür, weshalb der Großteil der gehobenen Hotels auf Boxspringbetten bei seiner Inneneinrichtung setzt. Dieser besteht in dem hohen Komfort, welche diese Art von Betten bietet.

Die Kopfteile sind in der Regel gepolstert, sodass sie zu einem entspannten Anlehnen einladen. Daneben gestaltet sich auch das Sitzen auf ihnen dank der vorteilhaften Höhe überaus bequem. Aufgrund der großen Auswahl an verschiedenen Bezügen, Matratzen und Kopfteilen zeigen sich die Boxspringbetten darüber hinaus wesentlich flexibler als herkömmliche Betten mit Lattenrost. Natürlich bieten die Betten auch eine hervorragende Stützung des Körpers, wodurch sich die Schlafqualität sehr gut gestaltet.

Bettwäsche in hoher Qualität

Ein frisch gemachtes Hotelbett sieht einfach überaus einladend aus – diese verführerische Wirkung lässt sich jedoch problemlos auch zuhause erreichen. Den Unterschied machen etwa eine Tagesdecke, unterschiedliche Bettlaken und verschiedene Kissen, die stilvoll miteinander kombiniert werden.

Wilde Muster sollte die Bettwäsche jedoch nicht aufweisen, dafür allerdings eine möglichst hohe Qualität Besonders empfehlenswert sind dabei Stücke, die aus reiner Baumwolle gefertigt sind und bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad in der Waschmaschine gereinigt werden können.

Materialien, die eine Merzerisierung-Veredelung aufweisen, gestalten sich außerdem besonders weich. Nicht vernachlässigt werden sollte bei der Wahl der Bettwäsche auch eine möglichst hohe Fadendichte, idealerweise sollte diese bei mindestens 400 liegen.

Angenehme Beleuchtung durch Nachttischlampe

Es ist wohl kaum ein gehobenes Hotel zu finden, welches auf eine praktische Nachttischlampe verzichtet. Besonders ideal zeigen sich dabei Modelle, die an der Wand angebracht werden können, um so den wertvollen Platz auf dem Nachtisch nicht zu verschwenden. Wird die Nachttischlampe zuhause montiert, ist in jedem Fall darauf zu achten, dass der Schalter auch im Dunkeln problemlos gefunden werden kann.

Grundsätzlich setzen Hotels jedoch gerne auf viele unterschiedliche kleine Lichtquellen, die über den Raum verteilt werden – diese sorgen schließlich für ein gemütliches und harmonisches Ambiente.

Fenster mit Vorhängen ausstatten

Der Schlaf in Hotels gestaltet sich für viele Menschen wesentlich besser als zuhause. Ein Grund dafür besteht drin, dass eine komplette Abdunkelung des Zimmers durch extra blickdichte und schwere Vorhänge ermöglicht wird.

Durch die üppigen Vorhänge wird nicht nur eine überaus luxuriöse und edle Wirkung erzielt, sondern ebenfalls dafür gesorgt, dass sowohl Straßenlärm als auch störendes Licht effektiv abgehalten werden.

Ordentliches Badezimmer

Ein Zimmermädchen, welches das tagtäglich das Housekeeping übernimmt, ist zuhause wohl nur in den seltensten Fällen vorhanden. Somit ist Eigeninitiative gefragt, wenn es darum geht, Badezimmerspiegel und -keramik sauber und rein zu halten.Für einen möglichst hohen Wohlfühlfaktor im Bad kommt es in hohem Maße auf Ordnung und Sauberkeit an. Fläschchen, Tiegel und Tuben, die jeden Tag genutzt wirken, können auf einem Tablett oder in einem Kästchen gleich wesentlich ansprechender und doch griffbereit aufbewahrt werden. Alle Badutensilien, die seltener verwendet werden sollten in einem Schränkchen verstaut werden.

Die Handtücher wirken im Übrigen sofort ordentlich und edler, wenn diese nicht gefaltet, sondern eingerollt werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.